Print (PolyJet®) - 3D-Druck


PolyJet ist ein computergesteuertes Verfahren mit dem flüssige Kunststoffe Schicht für Schicht auf eine absenkbare Ebene aufgebracht und sofort ausgehärtet werden.
Wie bei einem Tintenstrahldrucker werden die Harze aufgetragen und direkt unter UV-Licht endgültig fest. Die Schichtdicke ist ein herausragender Punkt, wobei man hier eher von SchichtDÜNNE sprechen müsste - denn mit 0,016 mm wird nur ein Hauch Material mit enormer Präzision aufgebracht und ermöglicht beeindruckend feine Oberflächen. Bildet man ein Gesicht nach, dann sieht und fühlt man die Bartstoppeln und Hautporen.

Die Faszination liegt zusätzlich in der Möglichkeit mehrere Materialien simultan zu verarbeiten als würde der Tintenstrahler der schwarz-weiß-Generation entwachsen und die Farbtechnologie Einzug halten.
So lassen sich beispielsweise Softtouch-Oberflächen in einem Stück zusammen mit dem Trägermaterial fertigen, wie es die Industrie gerne bei Rasierern und Zahnbürsten tut.
Dieses Verfahren bietet sich auch für größere Objekte an, ist hochgenau, schnell und in etlichen Fällen nahezu ohne Nacharbeit umzusetzen.

Vorteile

  • auch für größere Objekte geeignet
  • äußerst präzise
  • schnell
  • in den meisten Fällen - ohne Nacharbeit

Wir von Kurz Modellbau arbeiten seit 2003 tagtäglich mit dieser Technik und fertigen durch unseren großen Erfahrungsschatz auch große und äußerst komplexe Teile nach Ihrer Vorlage. 2013 haben wir uns den neuesten und größten Objet-Drucker von Stratasys angeschafft: die "Objet 1000".


Damit etablieren wir uns deutschlandweit, wenn nicht sogar europaweit, als Marktführer.

© 2018 Modellbau Kurz GmbH & Co.KG.